CD Alte Tänze für junge Leute

Schon bei der Wiederauflage des Tanzbuches von Herbert Lager und Hilde Lager-Seidl „Alte Tänze für junge Leute“ im Jahr 2015 war angedacht, eine neue Doppel-CD aufzunehmen. Die Überlegungen zur Umsetzung beschäftigten uns lange, verlangen doch die durch Zeiten, Gesellschaften, Stile und Regionen wandernden 33 Nummern viele ganz unterschiedliche Klangbilder. Wen sollte man bitten, wie die Tänze verteilen? Gemäß dem Untertitel „Europäische Formen für das gesellige Tanzen“ sollte das Tondokument auch das grenzüberschreitende und doch verbindende abbilden. Als Pendant zum Geselligen sollte es ruhig ein wenig wild sein, mitreißend und spielerisch.

Mit dem plötzlichen Stillstand im tänzerischen und musikalischen Bereich im Corona-Frühjahr 2020 kam eine neue Wunschvorstellung hinzu: aufstrebenden Musikerinnen und Musikern einen Auftrag zu verschaffen. Gleichzeitig bot sich dadurch eine Chance, auf viele der Anforderungen der Musikstücke einzugehen, frei von vorgegebenen Instrumentationen fester Ensembles. Manche Musizierende lernten sich erst direkt vor dem Mikrofon kennen.

Die Möglichkeit zum gemeinsamen Musizieren – alles unter Wahrung der Corona-Regeln – erfüllte alle mit großer Freude und schenkte uns geradezu Festtage bei der Aufnahme im Bockkeller. Alle Musikerinnen und Musiker erhielten vorab Noten, einige aufführungspraktische Anmerkungen und ggf. auch Referenz-Hörbeispiele, vor Ort wurde das Musikstück arrangiert und eingespielt. Bewusst wollten wir keine „klassische“ Studioaufnahme erstellen. Vielmehr bemühten wir uns um ein Setting, das Improvisation und Spiel mit dem Material nicht nur erlaubte, sondern entfesselte. Angestrebt wurde ein gewisser Live-Charakter.

Dank der sprudelnden Musizierlaune der Musikerinnen und Musiker, der großartigen tontechnischen Betreuung von Florian Widhalm, dem vielfältigen Musik-Netzwerk und der kongenialen Teamarbeit von Anna Koch sowie der organisatorischen und liebevollen Betreuung von Michaela Lehner konnten wir die Aufnahme bereits Anfang Juli 2020 abschließen. Die technische Fertigstellung der CD wurde in den nächsten und übernächsten Lockdown vertagt – aber nun ist es endlich vollbracht: Stolz präsentieren wir nun die Doppel-CD. Die Reise im Kopf, zeitlich wie geografisch, kann beginnen.

Wir wünschen ebenso viel Freude beim Hören und Tanzen, wie wir es bei der Aufnahme und beim Schnitt hatten!

 

Doppel-CD: € 20,00

Erhältlich im Büro der BAG Österreichischer Volkstanz

Weiters ist dazu erhältlich ein Tanzbeschreibungs-Buch samt Noten sowie ein separates Notenbuch mit den ausgesetzten Stimmen und die Griffschrift für Harmonikaspieler:innen.